Energiespartipp-Heizen-2119x1250

Energiespartipps: Sparsam heizen

Energieberatung
Sparen Sie Geld mit diesen vier Tipps rund ums Heizen.
2. November 2020
Text Andrea Hofstetter
02/11/2020 // 2 Minuten Lesezeit

Heizkosten sparen

Viele Heizungsregler sind nicht richtig eingestellt. Einige Anpassungen werden von Fachpersonen übernommen, folgende vier können Sie aber selbst überprüfen. Und damit Energie sparen.

Tipp 1: Abwarten

Schalten Sie die Heizung nicht am ersten kühlen Herbsttag ein. Warten Sie, bis die Aussentemperatur während mindestens drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 15 Grad liegt.

Tipp 2: Einstellen

Aufgrund von Stromausfall oder der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit ist die Uhr am Heizungsregler möglicherweise nicht mehr pünktlich. Kontrollieren Sie, ob die Uhr richtig eingestellt ist, und passen Sie diese gegebenenfalls an.

Tipp 3: Anpassen

Es lohnt sich, nachts die Raumtemperatur um rund 4 °C abzusenken – tagsüber beispielsweise 20 °C, nachts 16 °C. Jedes zusätzliche Wärmegrad benötigt, je nach Gebäude, etwa sechs Prozent mehr Energie. Stellen Sie die Heizung durchgängig auf Nachtbetrieb, wenn Sie in die Ferien fahren.

Tipp 4: Kontrollieren

Eine Heizkurve zeigt, wann das Wasser aufgeheizt wird, bevor es in die Heizkörper fliesst. Je kälter es draussen ist, desto heisser muss das Wasser sein. Ist ein Gebäude gut isoliert, verläuft die Kurve eher flach. Grosse Schwankungen zeigen, dass die Heizung schlecht eingestellt ist.

Weitere EWO Pur Beiträge

22-0080-0443-500x380

Wasserkraftort

Energieerzeugung
Seit diesem Sommer ist das EWO für den Betrieb der Kraftwerke Obermatt und Arni im Engelbergertal zuständig. Dies im Auftrag der neuen Obermatt Kraftwerke AG (OKW AG), die der Kanton Obwalden mit der vorherigen Betreiberin Energie Wasser Luzern (ewl) gegründet hat. Stefan Illi, Leiter Instandhaltung, erklärt, worauf es bei der Wasserstromproduktion ankommt.
24. November 2022
Mehr erfahren
Enz_CH_1000x667-500x380

Energie für maximale Düsenkraft

Nachhaltigkeit
Um ihre Produkte auf den Druck von 3000 Bar zu testen, benötigt die Enz Technik AG für kurze Zeitperioden sehr viel Energie. Dafür hat das Obwaldner Unternehmen einen Spezialprüfstand anfertigen lassen. Der Strom, um diesen anzutreiben, stammt vom EWO, das hierfür eine eigene Trafostation gebaut hat.
23. November 2022
Mehr erfahren
pexels-boom-💥-12644994-500x380

Nichts verschwenden

Energieberatung
Weniger Energie verschwenden? Wir zeigen Ihnen wie das geht.
23. November 2022
Mehr erfahren