Energiespartipp-Kuehlen-2121x1250

Energiespartipps: Richtig kühlen ohne Strom

Energieberatung
Wenn Sie im Sommer richtig kühlen, können Sie Strom sparen. Unsere fünf Tipps zeigen Ihnen, wie es einfach funktioniert.
5. Juli 2020
Text Andrea Hofstetter
05/07/2020 // 3 Minuten Lesezeit

Stromsparen durch richtiges Kühlen

Klimageräte sind zwar günstig zu kaufen, verbrauchen aber viel Energie. Mit unseren fünf Tipps bewahren Sie auch ohne Ventilator und Co. einen kühlen Kopf.

Tipp 1: Nutzen Sie die Nachtauskühlung

Kippen Sie vor dem Schlafengehen alle Fenster und lassen Sie die kühle Nachtluft in die Wohnung. Frühmorgens und spätabends können Sie die Wohnung kräftig durchlüften. Am besten dann auch alle Schranktüren öffnen: Selbst dort speichert sich heisse Luft.

Tipp 2: Lassen Sie die Wärme draussen

Schliessen Sie am Morgen alle Fenster, sobald die Temperaturen steigen. Sie sollten auch nicht mehr gekippt sein. Wichtig: Die Fenster kühler Kellerräume ebenfalls schliessen. Denn beim Eintritt von warmer Luft kann sich Kondensat bilden, und es droht Schimmel.

Tipp 3: Schliessen Sie die Storen

Lamellenstoren und Fensterläden lassen die Sonne und damit die Hitze draussen. Halten Sie die Läden deshalb während des Tages möglichst geschlossen. Lassen Sie nur so viel Licht in die Räume, dass Sie das elektrische Licht nicht einschalten müssen.

Tipp 4: Schalten Sie Geräte aus

Nicht nur Menschen und Haustiere produzieren Abwärme, sondern auch Computer, Drucker und Fernseher. Es empfiehlt sich deshalb, nicht benötigte Geräte vollständig auszuschalten. Einfach geht das mit einer Steckerleiste.

Tipp 5: Nutzen Sie Zimmerpflanzen

Pflanzen geben Feuchtigkeit an den Raum ab und senken dadurch die Temperatur. Birkenfeige, Gummibaum, Kolbenfaden und Bogenhanf eignen sich für das Kühlen von Räumen im Sommer besonders gut.

Weitere EWO Pur Beiträge

22-0080-0443-500x380

Wasserkraftort

Energieerzeugung
Seit diesem Sommer ist das EWO für den Betrieb der Kraftwerke Obermatt und Arni im Engelbergertal zuständig. Dies im Auftrag der neuen Obermatt Kraftwerke AG (OKW AG), die der Kanton Obwalden mit der vorherigen Betreiberin Energie Wasser Luzern (ewl) gegründet hat. Stefan Illi, Leiter Instandhaltung, erklärt, worauf es bei der Wasserstromproduktion ankommt.
24. November 2022
Mehr erfahren
Enz_CH_1000x667-500x380

Energie für maximale Düsenkraft

Nachhaltigkeit
Um ihre Produkte auf den Druck von 3000 Bar zu testen, benötigt die Enz Technik AG für kurze Zeitperioden sehr viel Energie. Dafür hat das Obwaldner Unternehmen einen Spezialprüfstand anfertigen lassen. Der Strom, um diesen anzutreiben, stammt vom EWO, das hierfür eine eigene Trafostation gebaut hat.
23. November 2022
Mehr erfahren
pexels-boom-💥-12644994-500x380

Nichts verschwenden

Energieberatung
Weniger Energie verschwenden? Wir zeigen Ihnen wie das geht.
23. November 2022
Mehr erfahren