background_emob

Geladen für die Zukunft

Elektromobilität
Ein leistungsfähiges Ladenetz sorgt im Kanton Obwalden für ein schnelles Vorankommen. Die öffentlichen Ladestationen für Elektroautos werden nun kostenpflichtig. Wir beantworten dazu die fünf wichtigsten Fragen.
14. Juni 2023
Text Simon Eberhard
14/06/2023 // 3 Minuten Lesezeit

Warum waren die Ladestationen bisher kostenlos?

Elektroautos, die mit «EWO NaturStrom» fahren, sind ressourcenschonender und klimafreundlicher als Fahrzeuge mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Um diese Art der Fortbewegung zu fördern, hat das EWO in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der zb Zentralbahn im Kanton Obwalden ein Ladenetz aufgebaut (siehe Grafik). Die Möglichkeit, kostenlos zu laden, bildete für Obwaldnerinnen und Obwaldner einen zusätzlichen Anreiz, auf Elektroautos zu setzen.

EWO-Grafik-Tankstellennetz-1060x700

Weshalb ist das Laden künftig kostenpflichtig?

Das Engagement in den vergangenen Jahren hat sich gelohnt: Die Elektromobilität erlebte einen deutlichen Aufschwung, die Nutzung hat erheblich zugenommen. Gleichzeitig ist der Strompreis stark angestiegen. Aus diesen Gründen wird das Laden in Zukunft kostenpflichtig. Zudem erfolgt die Änderung im Rahmen des altersbedingten Austauschs der Ladestationen. Bei den neuen Ladestationen kommt ein etabliertes Zahlsystem zum Einsatz.

Wie teuer ist das Laden an den EWO Ladestationen?

2023 laden E-Autofahrerinnen und E-Autofahrer ihre Fahrzeuge für 45 Rappen pro Kilowattstunde. Bei den Ladestationen an den Bahnhöfen der zb Zentralbahn kommt die Parkgebühr an der Parkuhr dazu. Dieser Tarif ist mit den aktuellen Strompreisen 2023 definiert. Für die kommenden Jahre orientiert er sich an der allgemeinen Entwicklung der Strompreise.

Ab wann tritt die Änderung in Kraft?

Die neuen Ladestationen werden bis Ende Juni 2023 in den verschiedenen Gemeinden installiert. Zeitgleich erfolgt die Einführung der Kostenpflicht.

Ist der Strom an den EWO Ladestationen erneuerbar?

Ja. Die EWO Ladestationen liefern wie bis anhin 100 Prozent Obwaldner «EWO NaturStrom». Dieser besteht vor allem aus Obwaldner Wasserkraft und zu einem kleinen Teil aus Obwaldner Sonnenenergie.

Weitere Informationen: ewo.ch/elektrischunterwegs

Weitere EWO Pur Beiträge

Landschaftsfoto_Saemi-Buettler_November-2018-1_k-500x380

Den Stromfressern an den Kragen

Energieberatung
Unsere Wohnungen und Häuser sind mit Geräten ausgestattet, die das Leben leichter machen, aber auch viel Strom verbrauchen. Dabei ist es so einfach, zu Hause Energie zu sparen. Wir zeigen Ihnen, wie’s geht.
19. September 2023
Mehr erfahren
Aussen-bearbeitet-1018-500x380

Elegant effizient

Im vergangenen Mai hat das EWO sein neues Hauptgebäude in Kerns bezogen. In dem bodenständigen, effizienten und modernen Bau fühlt man sich schnell wohl. Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang.
14. September 2023
Mehr erfahren
3002537_aufgehellt_k-500x380

Energiespartipp: Strom sparen in vier Gängen

Energieberatung
Zu Hause gehen rund 30 Prozent des gesamten Energiebedarfs auf die Rechnung der Küche. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch unseren Geldbeutel. Hier ein paar Tipps für alle, die auch in der Kochstube einfach Strom sparen wollen.
12. Juli 2023
Mehr erfahren