Das ist die neue Energieetikette

Energieberatung
Seit März 2021 werden die Energieklassen von Haushaltsgeräten neu gekennzeichnet. Wir zeigen die Merkmale der neuen Etikette und nennen die wichtigsten Unterschiede zur bisherigen.
1. Juni 2021
Text Simon Eberhard
01/06/2021 // 3 Minuten Lesezeit

Überarbeitung Energieetikette

Seit 25 Jahren unterstützt das EU-Label die Konsumentinnen und Konsumenten bei der Auswahl energieeffizienter Produkte. Allerdings ist das heutige Schema mit Klassen von A+++ bis G nicht mehr transparent, und die meisten Produkte befinden sich bereits in den neuen Effizienzklassen. Aus diesem Grund hat die EU das Label überarbeitet und optimiert. Die neuen Klassen reichen nun von A bis G.

Mit der Revision der Energieeffizienzverordnung (EnEV) per März 2021 hat die Schweiz die Effizienzvorschriften der EU übernommen. Die Umstellung der neuen Labels erfolgt stufenweise. Dieses Jahr werden die neuen Labels unter anderem für Kühlschränke, Gefriergeräte, Waschmaschinen und Wäschetrockner, Geschirrspüler, TV-Geräte und Beleuchtungsprodukte eingeführt. Für weitere Produktgruppen erfolgt die Einführung der Labels frühestens 2022.

Energieetikette-neu2-1060x700
  1. QR-Code
    In der EU wird das Label durch einen QR-Code mit der Produktdatenbank der Europäischen Kommission verknüpft. In der Schweiz sind Energieetiketten mit und ohne QR-Code erlaubt.
  2. Effizienzskala
    Die neue Skala reicht nur noch von A (sehr effizient) bis G (nicht effizient). Die Erweiterung mit «A+»-Klassen fällt weg. Dafür können die Anforderungen der Klassen bei Bedarf verschärft werden.
  3. Energieverbrauch
    Der angegebene jährliche Energieverbrauch des Geräts basiert auf neuen Testmethoden. Er ist auf der neuen Energieetikette prominenter und einheitlicher dargestellt als auf der bisherigen.
  4. Piktogramme
    Vorgeschriebene Piktogramme informieren über weitere wichtige Produkteigenschaften. Einige der ursprünglichen Piktogramme wurden überarbeitet, mehrere neu hinzugefügt.

Lieferung und Montage von Haushaltsgeräten

Die EWO Gebäudetechnik AG organisiert die Lieferung des Geräts und nimmt es sogleich in Betrieb. Zudem kümmert sie sich um die Wartung und um allfällige Reparaturen Ihrer Haushaltsgeräte.

Elektroinstallation-Haushaltsgeräte-scaled

Weitere EWO Pur Beiträge

22-0080-0443-500x380

Wasserkraftort

Energieerzeugung
Seit diesem Sommer ist das EWO für den Betrieb der Kraftwerke Obermatt und Arni im Engelbergertal zuständig. Dies im Auftrag der neuen Obermatt Kraftwerke AG (OKW AG), die der Kanton Obwalden mit der vorherigen Betreiberin Energie Wasser Luzern (ewl) gegründet hat. Stefan Illi, Leiter Instandhaltung, erklärt, worauf es bei der Wasserstromproduktion ankommt.
24. November 2022
Mehr erfahren
Enz_CH_1000x667-500x380

Energie für maximale Düsenkraft

Nachhaltigkeit
Um ihre Produkte auf den Druck von 3000 Bar zu testen, benötigt die Enz Technik AG für kurze Zeitperioden sehr viel Energie. Dafür hat das Obwaldner Unternehmen einen Spezialprüfstand anfertigen lassen. Der Strom, um diesen anzutreiben, stammt vom EWO, das hierfür eine eigene Trafostation gebaut hat.
23. November 2022
Mehr erfahren
pexels-boom-💥-12644994-500x380

Nichts verschwenden

Energieberatung
Weniger Energie verschwenden? Wir zeigen Ihnen wie das geht.
23. November 2022
Mehr erfahren