22-0059-4613-k-2250x1250

Endstation E-Mobil

Elektromobilität
Ein Miet-Elektroauto für die «letzte Meile»: In fünf Gemeinden des Kantons Obwalden ist dies Realität. Treibende Kraft dahinter ist der ehemalige Engelberger Hotelier Peter Kuhn.
3. März 2022
Text Simon Eberhard // Foto Samuel Büttler Photographie
03/03/2022 // 3 Minuten Lesezeit

Elektrisches E-Mobility Auto an Obwaldner Bahnhöfe

«Endstation Engelberg»: Für Passagierinnen und Passagiere der Zentralbahn ist die Reise zu Ende, sobald der Zug im Bahnhof des Klosterdorfs einfährt. Zumindest fast: «Liegt die Ferienwohnung etwas ausserhalb, steht am Bahnhof neu ein elektrisches Mietauto zur Verfügung, mit dem Sie Ihr Gepäck bequem ans Ziel bringen», sagt Peter Kuhn.

Der Engelberger, der sich als Vollblut-Touristiker bezeichnet, hat während 25 Jahren das Hotel Edelweiss geführt. Heute engagiert er sich in der Energiekommission Engelberg und der Energieregion Obwalden. Nicht zuletzt seiner Initiative ist es zu verdanken, dass an den Bahnhöfen von Alpnach Dorf, Engelberg, Lungern, Giswil und Sarnen seit kurzem je ein elektrisches Mobility-Auto stationiert ist.

22-0059-4631-Bearbeitet_k-1060x700

Peter Kuhn ist die treibende Kraft hinter dem E-Mobility-Projekt.

Alle Generationen sensibilisieren

Das E-Carsharing Obwalden ist eine Initiative der Energieregion Obwalden mit den Partnern Zentralbahn, Mobility und EWO. Für die Elektrofahrzeuge kommt ausschliesslich einheimische erneuerbare Energie zum Zuge. Denn aus den öffentlichen Ladestationen fliesst in Obwalden produzierter, erneuerbarer und CO2-freier «EWO NaturStrom».

Dem 67-jährigen Peter Kuhn ist es ein Anliegen, auch jüngere Menschen für das Thema Energie zu sensibilisieren. Der ehemalige Hotelier, der sich seit vielen Jahren aktiv für eine nachhaltige Energieversorgung einsetzt, zeigt sich beeindruckt vom Engagement der «Klimajugend», erhofft sich aber auch ein noch stärkeres Engagement seiner Nachkommen. «Nachhaltige Energie geht alle Generationen etwas an!»

Die Initiative fördert laut Peter Kuhn deshalb nicht nur das elektrische Fahren, sondern auch die kombinierte Mobilität. Damit die Reise nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch bequemer wird – und der Bahnhof nicht mehr die Endstation sein muss.

Testabo zum halben Preis

Sie wohnen im Kanton Obwalden und möchten das Angebot selbst ausprobieren? Dann holen Sie sich jetzt ein Mobility-Testabo. Alle Obwaldnerinnen und Obwaldner erhalten darauf 50 Prozent Rabatt. Melden Sie sich einfach auf der folgenden Website an und geben Sie den Rabattcode OBWALDEN22TN ein.

Weitere EWO Pur Beiträge

22-0080-0443-500x380

Wasserkraftort

Energieerzeugung
Seit diesem Sommer ist das EWO für den Betrieb der Kraftwerke Obermatt und Arni im Engelbergertal zuständig. Dies im Auftrag der neuen Obermatt Kraftwerke AG (OKW AG), die der Kanton Obwalden mit der vorherigen Betreiberin Energie Wasser Luzern (ewl) gegründet hat. Stefan Illi, Leiter Instandhaltung, erklärt, worauf es bei der Wasserstromproduktion ankommt.
24. November 2022
Mehr erfahren
Enz_CH_1000x667-500x380

Energie für maximale Düsenkraft

Nachhaltigkeit
Um ihre Produkte auf den Druck von 3000 Bar zu testen, benötigt die Enz Technik AG für kurze Zeitperioden sehr viel Energie. Dafür hat das Obwaldner Unternehmen einen Spezialprüfstand anfertigen lassen. Der Strom, um diesen anzutreiben, stammt vom EWO, das hierfür eine eigene Trafostation gebaut hat.
23. November 2022
Mehr erfahren
pexels-boom-💥-12644994-500x380

Nichts verschwenden

Energieberatung
Weniger Energie verschwenden? Wir zeigen Ihnen wie das geht.
23. November 2022
Mehr erfahren